Loading
     

Modulbeschreibung - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Moduldetails
Technische Chemie 1b
Fakultät für Chemie
TUCHFCH
8
1
5
CH7205
2012W
Zuordnungen zu SPO-Versionen
Lehrveranstaltungen und Prüfungsveranstaltungen
Beschreibungen
Export
Allgemeine Daten (Modulhandbuch)
Master
Einsemestrig
Sommersemester
Deutsch
Arbeitsaufwand (Work Load)
240
68
172
Studien- und Prüfungsleistungen
IIn dem Modul erfolgt die Überprüfung der Lernergebnisse über eine schriftliche Prüfung (90 Minuten), in der die Studierenden vertiefte theoretische Kenntnisse der technischen und makromolekularen Chemie unter Beweis stellen. Darüber hinaus werden die Studierenden in einer praktischen Laborleistung anhand von 2-6 Versuchen (Antestat/ jeweils 3h Laborarbeit/ Abtestat/ 10 Seiten Ausarbeitung), ihre Fertigkeiten zur praktischen Anwendung theoretischer Kenntnisse der technischen und makromolekularen Chemie belegen. Die Gewichtung der beiden Teilleistungen erfolgen folgendermaßen: Klausur 65% - Laborleistung 35%.
N
J
Beschreibung
Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Modul sind gute Kenntnisse in organischer und anorganischer Chemie.
Nach der Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, einzuschätzen, welche Parameter bei der Durchführung von chemischen Synthesen im industriellen Maßstab zu beachten sind. Die Studierenden sind in der Lage, sich an einen stark verzahnten Stoffkreislauf in der industriellen Chemie zu erinnern. Des Weiteren sind die Studierenden in der Lage, die chemischen und ingenieurtechnischen Grundlagen auf Fragestellungen in der homogenen und heterogenen Katalyse anzuwenden. Die Studierenden erlangten grundlegende Kentnisse zu verschiedenen Polymerisationsarten und den daraus resultierenden Polymeren. Sie wissen Grundlegendes über einfache Reaktionskinetiken, Molmassenbestimmung und den Einfluss verschiedener Polymerisationsverfahren und können diese auf Kunststoffe im Alltag beziehen.
Das Modul setzt sich aus der Vorlesung (5ECTS) und dem Praktikum (3ECTS) zusammen.

Vorlesung "Chemie in Alltag und Technik":
Teil Makromolekulare Chemie
- Einteilung der Polymere nach Eigenschaften, Struktur und Bildungsreaktionen
- Polymerisation: radikalische, ionische und koordinative
- Formalkinetik der Polymerisation
- Polymerisation in homogenen und heterogenen Systemen
- Molmassenverteilungen und Molmassenbestimmung
- Funktionale Polymere für Bauwirtschaft, Waschmittel, Kosmetik
Teil Technische Chemie
- Grundoperationen technisch – chemischer Prozesse
- Reaktionstechnik und Katalyse
- Energie und Rohstoffe
- Grundstoffe
- Umweltapplikationen

Praktikum "Praktikum Technische Chemie für BWL":
- 1. Teil Technische Chemie bei Dr. Erika Ember
*Transportlimitierung bei der Katalyse an festen Katalysatoren (Versuch A4)
wahlweise:
* Stabilitätsverhalten eines kontinuierlich betriebenen Rührkesselreaktor (Versuch C4)
- 2. Teil Makromolekulare Chemie bei Dr. Troll
*Borhaltige Polysiloxane (Herstellung des "Hüpfenden Siliconkitts")
*Epoxidharze (Wie können die Eigenschaften von Epoxidharzen gezielt eingestellt werden?)
Veranstaltungsform/Lehrtechnik: Vorlesung. Lernaktiviät: Literaturstudium. Lehrmethode: Vortrag, Interaktive Übungen. Die Studierenden führen das Praktikum in enger Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern der beteiligen Lehrstühle durch.
Präsentation an Tafel und über Beamer, Skript. Zur Unterstützung der experimentellen Arbeiten werden aktuelle Publikationen zur untersuchten Fragestellung zur Verfügung gestellt.
H.J. Arpe Industrielle organische Chemie, Wiley-VCH 2007; K.H. Büchel, H.H. Moretto, P. Woditsch Industrial inorganic Chemistry Wiley-Vch 2000; Folien zur Vorlesung. Technische Chemie, Wiley VCH, Manfred Baerns, Arno Behr, Axel Brehm, Jürgen Gmehling, Hanns Hofmann, Ulfert Onken, Albert Renken
Chemical Process Technology, J. Wiley, Jacob A. Moulijn, Michiel Makkee, Annelies van Diepen
Modulverantwortliche*r
Prof. Dr. Johannes Lercher [johannes.lercher@tum.de]