Loading
     

Modulbeschreibung - Detailansicht

Wichtigste Meldungen anzeigenMeldungsfenster schließen
Moduldetails
Fluid- und Festkörpermechanik
Professur für Hydromechanik (Prof. Manhart)
TUBVHYD
5
1
4
BV410014
2012S
Zuordnungen zu SPO-Versionen
Lehrveranstaltungen und Prüfungsveranstaltungen
Beschreibungen
11S
Export
Allgemeine Daten (Modulhandbuch)
Bachelor
Einsemestrig
Sommersemester
Englisch
Arbeitsaufwand (Work Load)
150
56
94
Studien- und Prüfungsleistungen
Prüfungsdauer (in min.): 120.
Das Modul wird im Rahmen einer zweigeteilten, schriftlichen Prüfung über alle in der Vorlesung und Übung behandelten Themen geprüft. Im ersten Teil (60 Min.) wird der Themenbereich Fluidmechanik geprüft. Im zweiten Teil (60 Min.) wird der Themenbereich Festköpermechanik geprüft. Weitere Details werden in der Veranstaltung und durch Aushang bekannt gegeben.
J
N
Beschreibung
Mathematische Grundlagen, Technische Mechanik I und II, Kontinuumsmechanik
Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Teil des Moduls sind die Studierenden in der Lage: (i) einfache Strömungssituationen mit klassischen Ingenieurmethoden zu lösen (ii) Rohrleitungssysteme zu analysieren (iii) Strömungsfälle idealer Fluide mit Hilfe der Potentialtheorie zu beschreiben.
Der zweite Teil vermittelt den Studierenden die Fähigkeit, fortgeschrittene analytische Methoden zur Lösung von komplexen strukturmechanischen Problemen einzusetzen. Zusätzlich können Grundkenntnisse der entsprechenden numerischen Methoden erworben werden.
Das Modul Fluid- und Festkörpermechanik (FSM) vertieft die mechanischen Grundlagen der vorhergegangenen Semester, z. B. aus dem Bereich der Mathematik, der technischen Mechanik und der Kontinuumsmechanik.
Im Rahmen der Veranstaltung werden fortgeschrittene mechanische Theorien, wie auch Anwendungen aus den verschiedenen Feldern des Ingenieurwesens behandelt.
Im ersten Teil des Moduls werden Themen aus dem Bereich der Fluidmechanik besprochen:(i) Impulserhaltung (ii) Bernoulli (iii) Rohrleitungshydraulik (iv) Potentialströmungen
Im zweiten Teil werden Themen aus dem Bereich der Festkörpermechanik behandelt: (i) Lineare Strukturanalyse in 1D/2D/3D, (ii) nichtlineare Strukturanalyse, (iii) Diskretisierungsmethoden für die Strukturanalyse

Vorlesung: Powerpoint-Präsentationen, Fallstudien an der Tafel, sowie weitere Präsentationstechniken.
Übung: Aufgaben lösen, entweder in der Gruppe oder einzeln, Einführung in Softwareprogramme für die Fluid- und Festkörpermechanik anhand von speziellen Studentenversionen und Laptops für Studierende.
Präsentationen, Fallstudien, Lösen von Aufgaben, Laborvorführungen. Teile der Veranstaltung werden durch Software unterstützt.
Vorlesungsmitschrift, Übungsskript, Übungen, und Bücher (z .B. Fluid Mechanics von Kundu & Cohen)
Modulverantwortliche*r
Michael Manhart (m.manhart@bv.tum.de)